Wurzelspitzenresektion in Hamburg (Wandsbek)

Kappung der Wurzelspitze.

Chirurgische Zahnerhaltung durch Wurzelspitzenresektion!

Bei der Wurzelspitzenresektion handelt es sich um ein operatives Verfahren, welches es erlaubt, Zähne zu erhalten, deren Wurzeln bereits durch Entzündungen stark geschädigt sind.

Hierbei wird die äußerste Spitze der Zahnwurzel durch Ihren Zahnarzt in Hamburg (Wandsbek) abgetrennt. Zur Durchführung stehen verschiedene Operationsverfahren und Materialien zur Verfügung. Bei den einfachen Verfahren wird der Zugang zur Wurzel durch ein relativ großen Zugang (Loch) im Kiefer geschaffen, die entzündete Wurzel unter Sicht entfernt und bei Bedarf die Wurzel mit einem einfachen Zement abgedichtet. Der Defekt im Kiefer wird belassen. Diese Verfahren sind schnell durchzuführen und somit kostengünstig für den Patienten.

Bei den nur in spezialisierten Einrichtungen durchführbaren hochwertigen minimalinvasiven Verfahren, wie z.B. der mikroskopisch durchgeführten endodontischen Mikrochirurgie, werden infizierte Bereiche durch Farbdetektoren dargestellt, die bakteriell besiedelten Bereiche beseitigt und mit biokompatiblen Materialien bakteriendicht verschlossen. Fortgeschrittene Techniken des Operationszugangs ermöglichen es zusätzlich den Defekt im Kieferknochen zu vermeiden, so dass kein Loch im Kiefer verbleibt. Dieses kann z.B. durch das Anlegen von Knochenfenstern über der entzündeten Wurzelspitze erreicht werden, die nach dem Eingriff wieder an die Ausgangsposition zurückgesetzt werden. Ergänzend können Ergebnis und Heilungsverlauf durch Medikamente, Einlagen, Eigenbluttransfusionen und weitere zusätzliche operative Verfahren positiv beeinflusst werden. Die hochwertigen Verfahren sind Zeit- und Kostenaufwändiger sowie komfortabler, bei besserer Prognose für den betroffenen Zahn.

Nach erfolgreichem Eingriff bleibt der Zahn stabil und kann für Zahnersatzmaßnahmen verwendet werden. Die Wahl des am besten geeigneten Verfahrens muss individuell getroffen werden und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z.B. der Lage und Anatomie des betroffenen Zahnes oder der Größe der Entzündung. Der Eingriff kann unter Lokalanästhesie (örtliche Betäubung) oder Narkose (Allgemeinanästhesie) von einem Oralchirurgen durchgeführt werden (www.oralchirurgie.org).

Haben Sie weitere Fragen zur Wurzelspitzenresektion in Hamburg (Wandsbek)? Gerne beraten wir Sie ausführlich. Vereinbaren Sie unter +49 40 68 29 000 oder online einen Termin in unserer Praxis.

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns gern.

DENTALWERK Fachzahnärztliche Praxisklinik
Schloßstraße 44, (4. OG)
22041 Hamburg
(Stadtteil Marienthal, Bezirk Wandsbek)